Gleisbautechnik

Mit dieser Lehre stellst du die Weichen für deine Zukunft.


Du bist hier am richtigen Gleis, wenn

  • es dir Spaß macht, im Freien zu arbeiten und dich viel zu bewegen,
  • du geschickte Hände hast und gerne anpackst,
  • Teamarbeit genau dein Ding ist und 
  • du ein Technikfreak bist und knifflige Aufgaben liebst.

 

Dauer

3 Jahre 

 

Gehalt

Erstes Lehrjahr: € 800 brutto
Drittes Lehrjahr: € 1.370 brutto

 

Ausbildendes Unternehmen

Wiener Linien


Das ist dein Job

Als Gleisbautechniker*in sorgst du dafür, dass bei den Straßenbahnen und U-Bahnen in Wien alles auf Schiene läuft. Dabei geht's in erster Linie um das Verlegen von Gleisen, Weichen und Kreuzungen sowie diverse Oberflächenbefestigungen.

Bevor es aber damit losgehen kann, führst du gleisbautechnische Vermessungen durch und richtest die Baustellen ein. Alles maximal sicher und – was vielen am meisten taugt – unter freiem Himmel. Zu deinem Job gehören aber auch regelmäßige digitale Kontrollen, damit das Streckennetz immer in Top-Zustand ist.

Das lernst du

Drei Jahre Lehre machen dich zur technischen Allround-Fachkraft, auf die ein extrem abwechslungsreicher Job wartet. Metallbau, Betontechnik, Vermessung, Gleisbau: In all diesen Bereichen erwirbst du Know-how aus Theorie und Praxis.

Im ersten Jahr bist du in der Lehrwerkstätte, im zweiten in der Oberbauwerkstätte, im dritten Lehrjahr geht’s zum Gleisbaumanagement und zur Inspektion. Jedes Jahr bist du außerdem je zehn Wochen in der Berufsschule Langenlois, wo du dir Background-Wissen aneignest. In den ersten beiden Lehrjahren stehen noch je zwei Wochen Bau- und Betontechnikkurs in der Bauakademie auf dem Programm. Und am Ende der Lehrzeit machen wir dich fit fürs große Finale – deine erfolgreiche Lehrabschlussprüfung!

Dann bist du Teil eines der größten Technikteams der Wiener Linien, das mit vereinten Kräften auf ein Ziel hin arbeitet: nämlich 1 Milliarde Fahrgäste pro Jahr sicher durch Wien zu bewegen.