Doppellehre Elektrotechnik und Mechatronik

Zwei Trendberufe auf einen Schlag: Mit der Doppellehre Elektrotechnik und Mechatronik läuft deine Karriere vollautomatisch.


Das ist genau deins, wenn

  • du technische Herausforderungen liebst und schwindelfrei bist,
  • gleich zwei Berufe auf einmal lernen willst,
  • Interesse an Mobilität und Energie hast und
  • Mathe und Technik dir besonders liegen.

 

Dauer

4 Jahre 

 

Gehalt

Erstes Lehrjahr: € 800 brutto
Viertes Lehrjahr: € 1.845 brutto

 

Ausbildende Unternehmen

Wiener Linien, Wiener Netze, Wien Energie, Wiener Lokalbahnen, Facilitycomfort

 


Das ist dein Job

Verkehr oder Energie? Je nachdem, welches Themengebiet du spannender findest – mit deiner Kombilehre hast du bei uns so oder so den doppelten Jackpot geknackt. Im ersten Fall arbeitest du bei den Wiener Linien und bei den Wiener Lokalbahnen. Dort regelst du alle elektrotechnischen Anlagen, wie z.B. Kabelsysteme, Schalt-, Steuerungs-, Verteiler- und Fahrleitungsanlagen.

Im zweiten Fall bist du bei Wien Energie, den Wiener Netzen oder Facilitycomfort aktiv, wo du die elektrische Stromversorgung sicherstellst. Dabei geht’s um die Errichtung und Wartung von allem, was zur Umwandlung, Verteilung und zum Einsatz von elektrischer Energie gebraucht wird: vom Kraftwerk bis zur Steckdose.

Du sorgst in deinem Job also jeden Tag dafür, dass alle Wiener*innen bestens versorgt durch Tag und Nacht kommen und hältst die Stadt am Laufen.

Das lernst du

Deine Schnittstelle zum Erfolg liegt genau dort, wo Energietechnik, Elektronik, Mechanik und Programmierung ineinanderfließen. Denn in dieser Doppellehre erfährst du alles, was mit der Erzeugung, Verteilung und Anwendung von elektrischer Energie zu tun hat.

Du lernst aber auch, wie man Schaltpläne liest und tauchst tief ins Innenleben mechatronischer Systeme ein. Meistens sind das Maschinen- oder Anlagenteile, in denen elektronische und mechanische Komponenten verbaut sind, die du mit komplexer Software und selbst geschriebenen Programmen zum Laufen bringst.

Nach zwei Lehrjahren hast du auch schon das Wichtigste im Griff: von der Digitaltechnik, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik über die Pneumatik und Hydraulik bis hin zur CNC-Fertigungstechnik.

Ab dem dritten Lehrjahr geht’s dann in eine unserer Fachabteilungen, wo du dein Know-how in der Praxis einsetzt und perfektionierst. Und mit deinem Lehrabschluss wartet auf dich ein verantwortungsvoller Technik-Job mit Sinn und langfristiger Perspektive.