Wien Energie

03.11.2019

Stromernte am Erdäpfel-Acker

Sonnenstrom erzeugen und die Fläche gleichzeitig landwirtschaftlich nutzen: Mit Österreichs erster Agrar-Photovoltaikanlage setzt Wien Energie neue Maßstäbe für die Gestaltung von Freiflächen-Photovoltaikanlagen. Mit diesem innovativen Konzept können landwirtschaftliche Flächen doppelt und um 60 Prozent effizienter genutzt werden. Die Pilotanlage mit 60 bifazialen, also doppelseitigen, vertikal montierten Modulen wurde Ende Oktober in Guntramsdorf in Betrieb genommen.

Details
31.10.2019

Häuser steuern die Energie der Stadt

Das Studierendenheim GreenHouse in der Seestadt Aspern verbraucht, steuert und handelt seine Energie vollautomatisch - und es springt flexibel ein, um das Stromnetz zu stabilisieren. Im Rahmen des Forschungsprojekts ASCR werden vernetzte Gebäude in den Regelenergiemarkt integriert. Anhand erster erfolgreicher Energie-Transaktionen in Aspern wird das Marktpotenzial für Wien sichtbar.

Details
28.10.2019

Neues Solardach für Haus des Meeres - BILD

Auf 56 Meter Höhe wird in Mariahilf derzeit fleißig gearbeitet. Im Zuge des Haus des Meeres-Umbaus errichtet Wien Energie ein Solardach aus 202 Photovoltaik-Modulen. Gemeinsam setzen die beiden Unternehmen so einen wichtigen Beitrag für den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung in der Stadt. Das Besondere am neuen Solardach: Die speziellen "bifazialen Glas-Glas-Photovoltaik-Module" erzeugen Strom nicht nur von oben - sondern auch von unten.

Details
22.10.2019

Einkaufen und Ökostrom tanken

Wer mit dem Auto einkaufen fährt, der produziert CO2. Zumindest, wenn der Einkauf mit einem fossil betriebenen Auto gemacht wird. Die letzte Meile vom Supermarktregal nach Hause haben großen Einfluss auf die Ökobilanz des Einkaufs.

Details
18.10.2019

Sima/Franz/Strebl: 1.000 Ladestellen für Wien - Ausbau voll in Plan

Wien kümmert’s - und das betrifft selbstverständlich auch die umweltfreundliche Mobilität in der Stadt. Bis Ende 2020 wird es in Wien 1.000 öffentliche E-Ladestellen geben. Das ist der Auftrag der Stadt Wien, den Wien Energie seit letztem Jahr umsetzt. Heute konnte der nächste Meilenstein erreicht werden: Die 500. öffentliche E-Ladestelle Wiens wurde feierlich in Betrieb genommen. Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, Marcus Franz, Bezirksvorsteher von Favoriten und Michael Strebl, Geschäftsführer von Wien Energie, eröffneten im Sonnwendviertel beim Wiener Hauptbahnhof die Jubiläums-Ladestelle. Bis Ende des Jahres soll diese Zahl noch auf 630 E-Ladestellen wachsen.

Details
06.10.2019

Klimaschutz für die WG: Energiesparer gesucht

Studierende aufgepasst: Wer wird die Energiespar WG 2019? Ab 1. November geht der Nachhaltigkeits-Wettbewerb von Wien Energie in die nächste Runde. Gesucht wird die kreativste und energiesparendste Wohngemeinschaft der Stadt. Vier Wochen lang beweisen sich die WGs in unterschiedlichen Aufgaben, die Teamgeist und Energie-Wissen erfordern und haben dabei die Chance auf attraktive Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro. Die Anmeldung unter [www.energiesparwg.at] (http://www.energiesparwg.at/) läuft ab sofort bis Ende Oktober, alle Wiener Wohngemeinschaften mit mindestens zwei BewohnerInnen können mitmachen.

Details
02.10.2019

Klimaschutz & Co: Wien Energie bezieht online Position

Mit Anfang Oktober startet Wien Energie die digitale Public Affairs-Plattform [positionen.wienenergie.at] (https://positionen.wienenergie.at). Die Digitalisierung führt zu großen Veränderungen in der politischen Kommunikation. Social Media verändert die Spielregeln der Meinungsbildung von Entscheidungsträgern dabei grundlegend. Politische Themen werden nicht mehr im Hinterzimmer, sondern in der öffentlichen Arena von Twitter & Co diskutiert - direkt und in Echtzeit.

Details
01.10.2019

Klimaschutz in der Region: Wasserkraftwerk Gulling versorgt 5.000 Haushalte mit sauberem Strom

5.000 Haushalte im Ennstal werden ab sofort mit sauberem Strom aus dem Kleinwasserkraftwerk Gulling versorgt. Nach rund einem Jahr Bauzeit wurde die innovative Anlage von Wien Energie in Betrieb genommen und Ende September feierlich eröffnet. Das Kraftwerk an der Gulling, einem Nebenfluss der Enns, erzeugt mit 4,1 Megawatt Leistung jährlich rund 17 Gigawattstunden Strom aus Wasserkraft. Das spart jedes Jahr 13.000 Tonnen CO2 - damit leistet das Kraftwerk einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz in der Region.

Details
23.09.2019

"AA-"-Rating für Wien Energie

Internationale Ratingagenturen haben die Kreditwürdigkeit von Wien Energie als ausgezeichnet bewertet. Erfolgsfaktoren sind ein breites Erzeugungs- und Kundenportfolio, Investitionen in erneuerbare Energien, Fernwärme, generell das dynamische Wachstum von Wien und die Einbettung in die Wiener Stadtwerke und in die Stadt Wien.

Details
05.09.2019

32.000 verwandelten Prater in Laufstrecke

Im Jahr 2000 noch mit 2.000 Läufern am Start hat sich die Teilnehmerzahl am größten Firmenlauf Österreichs inzwischen mehr als verfünfzehnfacht. An einem der letzten Spätsommertage ging das zweitgrößte Laufevent des Landes nach dem Vienna City Marathon im Wiener Prater erfolgreich über die Bühne.

Details