Wiener Linien

08.10.2018

U2xU5: Spatenstich für neue U-Bahn-Strecken

Verkehrsminister Norbert Hofer, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, Öffi-Stadträtin Ulli Sima und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer gaben heute bei der künftigen U2-Station Matzleinsdorfer Platz den offiziellen Startschuss für das Linienkreuz U2xU5.

Details
03.10.2018

Wiener Linien: Autos auf Busspuren halten Öffis auf

Rund 200 Millionen Fahrgäste sind jährlich mit fast 130 Buslinien unterwegs. Die Bevorrangung hat für den Öffi-Betreiber deshalb oberste Priorität. Eigene Busspuren sind, so wie auch eigenständige Gleiskörper, für das schnelle Weiterkommen der Fahrgäste sowie das Einhalten der Intervalle unabdingbar. Um dies auch weiterhin gewährleisten zu können, sprechen sich die Wiener Linien gegen eine Öffnung der Busspuren für E-Autos aus. Denn dadurch wird auch die Bevorzugung der Busse bei Ampeln nicht mehr möglich sein.

Details
01.10.2018

Vienna Ring Tram: Kooperation zwischen Wiener Linien und Vienna Sightseeing Tours

Mit dem heutigen Tag startet eine neue Partnerschaft zwischen den Wiener Linien und Vienna Sightseeing Tours. Ab sofort ist die Vienna Ring Tram nicht nur im Liniennetz der "Hop on Hop off"-Busse integriert, sondern auch in die all-inclusive-Sightseeing-Karten Vienna Pass und Flexi Pass inkludiert. Die Wiener Linien bleiben Betreiber der Vienna Ring Tram und stellen damit weiterhin auch die Fahrer der Ring-Straßenbahn. Das Wiener Traditionsunternehmen Vienna Sightseeing Tours, seit 1972 Marktführer für Sightseeing-Touren mit dem umfangreichsten Sightseeing-Programm der Stadt, kümmert sich ab jetzt um den gesamten On- und Offline-Verkauf der Tickets.

Details
23.09.2018

STRin Gaal und Wiener Linien eröffnen erste WienMobil-Station in Simmering

Die Wiener Linien erweitern das Verkehrsangebot am Öffi-Knoten Simmering. An der neuen WienMobil-Station am Simmeringer Platz (U3-Endstation Simmering) stehen ab sofort Carsharing, Elektro- und Lastenräder, eine E-Ladesäule, Fahrradboxen sowie ein digitaler Infoterminal mit Touchscreen zur Verfügung. Die Wiener Linien verknüpfen so den öffentlichen Verkehr an einem hoch frequentierten Umsteigepunkt noch besser mit Leih-Angeboten für weiterführende Mobilität.

Details
19.09.2018

Autofreier Tag: Einzelticket wird am 22. September zum Tagesticket

Der 22. September steht ganz im Zeichen des öffentlichen Verkehrs. Im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche wird der kommende Samstag auch in Wien zum autofreien Tag. Um möglichst vielen Menschen die Vorteile des öffentlichen Verkehrs nahe zu bringen, gilt an diesem Tag das Vollpreis-Einzelticket als Tageskarte in der gesamten Kernzone Wien. Rund 160 Linien und über 5.000 Haltestellen sorgen für ein dicht ausgebautes Netz und kurze Wege durch die Stadt. Wer auf die Öffis umsteigt, spart sich die lästige Parkplatzsuche und damit Nerven und Geld. Die Öffis sind Transportmittel Nummer 1 in Wien. Schon jetzt legen 38 Prozent der Wienerinnen und Wiener ihre Wege mit Bus, Straßenbahn und U-Bahn zurück.

Details
13.09.2018

Wiener Linien: FLEXITY-Tests biegen auf Zielgerade ein

In den vergangenen Monaten wurde der FLEXITY auf Herz und Nieren getestet. Jetzt biegt die neue Niederflur-Straßenbahn auf die Zielgerade ein. Schon mehr als 4.000 Kilometer haben die mittlerweile zwei Garnituren höchst erfolgreich hinter sich gebracht, unzählige Tests wurden in der Hauptwerkstätte der Wiener Linien durchgeführt. Spätestens Ende des Jahres sollen die Züge dann vom Bahnhof Favoriten aus zuerst auf der Linie 67 im Fahrgastbetrieb unterwegs sein. "Mit dem FLEXITY wird die Straßenbahn-Flotte der Wiener Linien um ein echtes Top-Fahrzeug erweitert. Die neuen Züge tragen zu noch mehr Barrierefreiheit in unserem Straßenbahnnetz und noch umweltfreundlicheren Öffis bei", freut sich Öffi-Stadträtin Ulli Sima im Rahmen einer Schulungsfahrt entlang der Ringstraße auf den baldigen Fahrgasteinsatz der Niederflurfahrzeuge.

Details
31.08.2018

Sima präsentiert Info-Offensive zum Start des Essverbots in der U6

Was in anderen Städten längst eine Selbstverständlichkeit, kommt nun auch in Wien: Ein Essverbot in der U-Bahn, um Geruchsbelästigungen und Verschmutzung der Fahrzeuge abzustellen und damit die Fahrt von A nach B noch angenehmer zu gestalten. Mit 1. September gilt das generelle Essverbot in der U6, ab 15. Jänner dann in allen U-Bahn-Linien. "Wir wollen, dass sich alle Fahrgäste in den Öffis wohl fühlen und kommen dem großen Wunsch der Fahrgäste nach, ein generelles Essverbot zu erlassen. Dazu starten wir nun eine große Info-Offensive", so Öffi-Stadträtin Ulli Sima bei der heutigen Präsentation in der U6-Station Westbahnhof.

Details
27.08.2018

Wiener Linien: SicherheitsmitarbeiterInnen seit einem Jahr im Einsatz - positive Bilanz zum Jahrestag

Seit einem Jahr zeigen die Wiener-Linien-SicherheitsmitarbeiterInnen in den Stationen und Zügen im U-Bahn-Netz Präsenz und erhöhen damit das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste. Das Sicherheitsteam wird laufend ausgebaut, bis Ende 2019 werden 120 MitarbeiterInnen

Details
22.08.2018

NEU4: U4 fährt ab 27. August wieder nach Heiligenstadt

Seit Anfang Juli wurden in der U4-Station Heiligenstadt die Bahnsteige komplett abgetragen und wieder neu aufgebaut. Im Streckenbereich wurden zusätzlich Gleise umgebaut bzw. Weichen neu verlegt. Die Arbeiten im Zuge der U4-Modernisierung werden in den nächsten Tagen pünktlich abgeschlossen. Ab Montag, 27. August fährt die U4 wieder durchgängig von Hütteldorf nach Heiligenstadt.

Details
16.08.2018

Überwältigende Mehrheit für Essverbot auf allen U-Bahn-Linien

Eindeutiges Votum der Fahrgäste der Wiener Linien: Die überwältigende Mehrheit hat sich bei der Befragung für ein Essverbot auf allen U-Bahn-Linien ausgesprochen. 51.216 Menschen haben die Möglichkeit genutzt, sich online an der Abstimmung zu beteiligen. Mehr als zwei Drittel, genau 37.453 Menschen, haben die Frage, ob sie ein Essverbot auf allen U-Bahn-Linien wollen, mit Ja beantwortet.*

Details