Smart Drone Inspection

Die Überprüfung von Windkraftanlagen, Schornsteinen oder Photovoltaikanlagen gestaltet sich in vielen Fällen schwierig. Nicht selten sind mit einer herkömmlichen Inspektion kostspielige Stillstandszeiten verbunden. Gemeinsam mit den Startups Skyability und Birds.ai haben ExpertInnen der Wien Energie ein Konzept entwickelt, das smarte Drohnen nutzt, um Bauwerke und Anlagen automatisiert auf Mängel zu untersuchen.

Der Einsatz der Drohnen, kombiniert mit automatisierter Fehlerdetektion, soll sowohl die Arbeitssicherheit erhöhen, als auch Stillstands- und Ausfallzeiten minimieren. An der Drohne befestigte hochauflösende Kameras und Sensoren produzieren und übermitteln hierfür große Mengen an Daten und Bildern.

Smarte Drohne bei einem Inspektionsflug. - (c) Wien Energie / FOTObyHOFERZoom
Künstliche Intelligenz erstellt Mängelbericht

Mithilfe von verschiedenen Algorithmen (deep neural networks) und Supercomputern reduziert ein Analyse-Tool diese Bilder und Rohdaten auf das Nötigste. Unter Einsatz von künstlicher Intelligenz werden dann verschiedene Defekte und Fehler automatisiert in den Bildern aufgespürt und direkt an Wien Energie berichtet.

 
Smarte Drohne bei einem Inspektionsflug. - (c) Wien Energie / FOTObyHOFERZoom
Innovation Challenge als Katalysator

Den Grundstein für dieses Projekt hat Wien Energie in der Innovation Challenge 2017 gelegt, in der bereits vier potenzielle Anwendungsfälle identifiziert werden konnten.

Schon in dieser Phase wurden erste Testflüge zur Inspektion an Kaminen, Windkraft-Anlagen sowie Fernwärmeleitungen durchgeführt. Auf Basis der Ergebnisse der Innovation Challenge wird auf die Einführung der Smart Drone Inspection in diesen Anwendungsgebieten abgezielt.