Wiener Netze erneuern Gasinfrastruktur in Favoriten

Relining: Weniger graben spart Zeit und Geld und schont die Umwelt Relining zählt zu den sogenannten grabenlosen Verfahren. Es ermöglicht das Einbringen von Gasrohren ohne großen Aufgrabungsaufwand. Lediglich 10 Prozent der Leitungsstrecke müssen punktweise ausgehoben werden. Bei Relining wird eine Rohr-in-Rohr Technik angewandt, ein leicht biegsames Kunststoffrohr wird hierbei in ein bestehendes Rohr eingepasst. Durch dieses Verfahren wird die Bauzeit maßgeblich verkürzt und die Baukosten erheblich gesenkt. Die minimalinvasive Technik reduziert auch die Lärm- und Staubbelästigung auf ein absolutes Minimum.