Manner-Schnitten heizen für Wien

Manner investiert derzeit 40 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung des Standorts in Wien-Hernals. Die Fabrik soll Fernwärme für 600 Haushalte liefern. Die Abwärme aus dem Backprozess wird ab Herbst 2016 in das lokale Fernwärmenetz auf einer Länge von 3,5 Kilometern eingespeist und für Heizung und Warmwasser verwendet.

 

 

Grafik Mannerfabrik (c) Wien Energie/APA-AuftragsgrafikZoom

Die Flächen werden um ein Drittel erweitert, die Waffelproduktion gesteigert und die Energieverwertung effizienter. Bei der Wärmeenergie erfolgte der Baustart für eine besonders innovative Lösung von Wien Energie. Die Abwärme aus dem Backprozess wird ab Herbst 2016 in das lokale Fernwärmenetz auf einer Länge von 3,5 Kilometern eingespeist und für Heizung und Warmwasser verwendet.

Die Leistung beträgt 1 Megawatt. 600 Haushalte und Betriebe werden in unmittelbarer Nachbarschaft der Waffelproduktion in Hernals und Ottakring profitieren. Manner wandelt darüber hinaus die überschüssige Abwärme des Herstellungsprozesses in Kälte um und verwendet diese für Kühlzwecke.

 

Thomas Gratzer, Vorstand für Produktion und Technik „Mit dem Ausbau des Produktionsstandorts in Wien stellen wir auch die technologischen Weichen für die Zukunft von Manner. Die Nutzung der Abwärme für Fernwärmekunden von Wien Energie ist innovativ und energieeffizient. Wir sind globaler Süßwarenerzeuger und dank Wien Energie nun auch lokaler Energieproduzent.“

Wien Energie-Geschäftsführer Peter Gönitzer: „Wir nutzen die Abwärme aus industriellen Prozessen der Waffelproduktion und können so bis zu 600 Haushalte und Betriebe mit Fernwärme versorgen. Damit tun wir der Umwelt und den Menschen etwas Gutes. Denn die Wärme wird in unmittelbarer Nähe derer erzeugt, die sie verbrauchen. Das ist besonders energieeffizient und reduziert den jährlichen CO2-Ausstoß um 1.000 Tonnen. Manner ist ein Paradebeispiel dafür, wie wir die dezentrale Erzeugung in den nächsten Jahren forcieren und die Versorgungssicherheit erhöhen."

In den nächsten Monaten werden eine Fernwärmeleitung am Fabriksgelände von Manner, ein Wärmetauscher und die Verbindungen zum Wärmetauscher errichtet. Die Inbetriebnahme ist für Oktober 2016 geplant.

Eckdaten des Projekts

  • Leistung 1 Megawatt
  • Abwärme-Einspeisung ca. 5.600 Megawattstunden
  • CO2-Einsparung 1.000 Tonnen pro Jahr
  • Länge dezentrales Netz  3,5 Kilometer
  • Versorgte Haushalte 600
  • Baubeginn Jänner 2016
  • Beginn der Versorgung  Oktober 2016