Wiener Netze: Gerhard Fida als Geschäftsführer bestätigt

Personelle Kontinuität bei den Wiener Netzen: Mit 1. Jänner 2020 geht Gerhard Fida (50) in seine zweite Periode als Geschäftsführer von Österreichs größtem Verteilernetzbetreiber. Das beschloss die Geschäftsführung der Wiener Stadtwerke.

Neben Fida bleiben Thomas Maderbacher und Hermann Nebel im Team der Geschäftsführung. Wiener Stadtwerke-Energievorstand Peter Weinelt gratulierte Fida zur Wiederbestellung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Fida ist seit 2015 Geschäftsführer der Wiener Netze, davor war er unter anderem als Geschäftsführer der Fernwärme Wien im Unternehmen tätig. Der diplomierte Ingenieur der Elektrotechnik ist für die Geschäftsbereiche Netztechnik und Betrieb für die Sparte Strom, Gas und Fernwärme zuständig. Seit Herbst 2018 ist Fida auch Präsident des Verbandes der kommunalen Unternehmen Österreichs (VKÖ).

Die Wiener Netze sind mit rund 2,1 Millionen KundInnen Österreichs größter Kombinetzbetreiber. Das Infrastrukturunternehmen stellt neben dem Strom- und Gasnetz auch große Teile des Fernwärmenetzes und ein Telekommunikationsnetz zur Verfügung.

 

Publiziert am: 07.06.2019