Zweier-Geschäftsführung bei Wien Energie ab September


Wien Energie wird ab September 2019 nur mehr von zwei Geschäftsführern angeführt. Peter Gönitzer (45) zieht sich mit Ablauf seiner fünfjährigen Vertragsperiode aus der Geschäftsführung zurück und verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Im Zuge des Effizienzprogramms wird dies von den Wiener Stadtwerken zum Anlass genommen, die Geschäftsführung von Wien Energie auf zwei Personen zu verkleinern. Generaldirektor-Stv. Peter Weinelt: „Eine straffere Struktur in der Geschäftsführung ist auch ein klares Signal an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den vergangenen Jahren von teils harten Einschnitten betroffen waren.“

Michael Strebl (54) leitet seit Oktober 2016 die Geschäftsführung von Wien Energie, gemeinsam mit Karl Gruber (49). Gönitzer begann seine Wiener Stadtwerke-Karriere im Jahr 1999 im Unternehmenscontrolling der Wiener Linien, vor seinem Wechsel zu Wien Energie leitete er von 2005 bis 2014 Konzerncontrolling und Accounting der Wiener Stadtwerke Holding AG.

Peter Gönitzer selbst betont: „Es ist gelungen, Wien Energie in all den Jahren auf Erfolgskurs zu bringen, wir haben gemeinsam vieles bewegt. Nun aber ist es Zeit für eine berufliche Neuorientierung. Dem Unternehmen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wünsche ich in Zukunft viel Erfolg.“

Der Generaldirektor der Wiener Stadtwerke Martin Krajcsir: „Wir verlieren mit Peter Gönitzer einen ausgewiesenen und höchst engagierten Manager und Experten. Es ist noch etwas früh, aber wir wünschen ihm schon jetzt alles Gute für seine weitere berufliche Laufbahn!“

 

Publiziert am: 21.05.2019