Deine Lehre, deine Zukunft: Neue Lehrlinge gesucht!


Die Wiener Stadtwerke suchen ab sofort rund 120 neue Lehrlinge, die in elf Berufen ausgebildet werden. Die Ausbildung bei Wiener Linien, Wien Energie, Wiener Netze und Co. bietet hervorragende Aussichten. Top-Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei den Wiener Stadtwerken haben Mädchen, die sich für Technik-Jobs interessieren.

Bewerben kann man sich bis Mai kommenden Jahres, Jobantritt ist im September 2019. Ab diesem Zeitpunkt sind die aufgenommenen jungen Menschen mitverantwortlich dafür, dass im Großraum Wien das Licht angeht, die Wohnung warm ist und die U-Bahn kommt.

Lehrplätze bei Wiener Stadtwerken besonders begehrt 

Jobvielfalt, modernste Ausbildung und Betriebspraxis – eine Lehre bei den Wiener Stadtwerken bietet Jugendlichen umfassende Chancen. Die Palette der Lehrberufe reicht von Elektro- und Maschinenbautechnik über Elektronik bis hin zu Betriebslogistik. Vorausgesetzt wird Interesse an der Infrastruktur und den Dienstleistungen, die die Stadt Wien am Laufen halten.

Insgesamt arbeiten bei den Wiener Stadtwerken über 400 Lehrlinge an ihrer beruflichen Zukunft. Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, weiß, warum sich Bewerben lohnt: „Die Lehrplätze bei den Wiener Stadtwerken sind zurecht besonders begehrt. Die Jugendlichen bleiben großteils nach der Lehre als hochqualifizierte Fachkräfte in den Unternehmen der Wiener Stadtwerke.“

Doppelt so viele Mädchen in Technik-Jobs

Generaldirektor-Stv. Peter Weinelt: „Wir haben heuer doppelt so viele Mädchen in technischen Berufen wie im Jahr zuvor, was mich sehr freut. Jetzt geht es darum, diesen Anteil weiter zu steigern.“ Weinelt fordert die Familien, Freunde und Bekannte von jungen Frauen auf, sich ein Bild von der Ausbildung zu machen und Überzeugungsarbeit zu leisten. Leider noch immer nicht überall selbstverständlich, gilt bei den Wiener Stadtwerken das Prinzip: gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit – natürlich auch beim Lehrlingsgehalt.

Wiener Linien, Wiener Netze, Wien Energie als größte Ausbilder

Allein bei den Wiener Linien werden kommendes Jahr 62 Lehrplätze in acht Lehrberufen angeboten. Die technischen Lehrlinge werden in der hochmodernen betriebseigenen Lehrwerkstätte ausgebildet. 95 Prozent aller Lehrlinge bleiben nach der Lehrzeit im Unternehmen.

Ein ähnliches Bild bei den Wiener Netzen, wo für das kommende Ausbildungsjahr 28 motivierte Jugendliche in drei Lehrberufen gesucht werden. Im Fokus steht die betriebliche Praxis im Bereich Elektrotechnik und Installations- und Gebäudetechnik. Wien Energie sucht zwölf Lehrlinge und legt den Schwerpunkt auf den Bereich Elektrotechnik / Energietechnik, wobei Mädchen besonders große Chancen haben.

Alle Infos zu den Lehrberufen und die Möglichkeit zur Online-Bewerbung gibt's unter

www.wienerstadtwerke.at/lehrlinge