URBEM live


Aus dem von den Wiener Stadtwerken geförderten Doktoratskolleg URBEM-DK an der TU Wien wurde konkreter Nutzen: die Plattform URBEM live liefert präzise Szenarien zur Planung der Energiezukunft Wiens.

Klimaschutz und der Ausbau der Erneuerbaren Energien werden die Zukunft Wiens genauso prägen wie das rasche Wachstum der Stadt. Eine der zentralen Fragen: Wie kann Wien auch in Zukunft umweltfreundlich und für alle leistbar mit Wärme versorgt werden?

Hier kommt URBEM live ins Spiel, eine mit DoktorandInnen der TU Wien entwickelte Plattform, mit der Szenarien einer optimalen Wärmeversorgung berechnet und visuell aufbereitet werden. Betrachtet werden die Versorgungsmöglichkeiten von bestehenden Gebäuden, aber auch von ganzen Stadtentwicklungsgebieten, wie dem Nordbahnhof.

Wärme strategisch optimieren

Doch das ist nur eine von vielen möglichen Anwendungen. Auch die Wärmeaufbringung der Stadt könnte auf diese Weise strategisch optimiert und der Anteil erneuerbarer Energien in der städtischen Strom- und Wärmeversorgung untersucht werden.

Die dahinterliegende digitale Plattform ermöglicht die agile und kollaborative Datenanalyse und Modellierung. URBEM Live kann die Zukunft nicht voraussagen – aber unterschiedliche Entwicklungen simulieren und dadurch präzise Vorbereitungen ermöglichen.

Simulation einer wachsenden Stadt

Wien legt an Bevölkerung zu und wird bald die 2-Millionen-Grenze erreichen. Es wird viel gebaut. Gleichzeitig soll die Energieversorgung zunehmend auf Grüner Energie basieren. Dazu kommt, dass im Zuge der Klimaveränderung auch die Kühlung von Gebäuden eine immer größere Rolle spielt.

Das führt zu einer Vielzahl an Fragen: Mit welchen Preisentwicklungen ist zu rechnen, mit welchen technologischen Veränderungen? Und ganz grundsätzlich: Wie kann man bei so vielen zu berücksichtigenden Faktoren wissen, welche Energieinfrastruktur in Zukunft zu bauen ist?

Um diese Frage kompetent zu beantworten, braucht es digitale Systeme, die in der Lage sind, diese Komplexität zu „rechnen“ und verständlich darzustellen. Aus digitalen Bilder in den Simulationen, die im Hintergrund die komplexen Zusammenhänge „rechnen“, entsteht rasches Verständnis und damit die Möglichkeit, profunde Entscheidungen zu treffen.

Szenarien im Test

URBEM Live ist wie ein Flugsimulator. Gleich dem Piloten im Simulator können wir das Verhalten unseres Energiesystems beobachten und gewünschte Szenarien austesten. Aktuell kommt URBEM live zum Einsatz, um die Fernwärme-Vorranggebiete in der Stadt Wien auszuweisen.

Nach einer im Vorjahr geänderten Bestimmung der Wiener Bauordnung ist es möglich, Gebiete per Verordnung zu definieren, in denen die bestehende Fernwärme-Infrastruktur aus gesamtheitlicher Sicht bestmöglich genutzt und verdichtet werden kann.

Dazu sind techno-ökonomische Analysen notwendig, die eine Vielzahl an Parametern berücksichtigen. Das Ergebnis dieser Analysen beinhaltet insbesondere die Bewertung der Anschlusseignung von potenziellen Neubauten. Geliefert werden sie von den Expertinnen und Experten der Wiener Stadtwerke. Und seit kurzem von URBEM live.