Wiener Netze


Die Wiener Netze bündeln Gas-, Strom-, Fernwärme- und Glasfasernetz unter einem Dach und sind die Ermöglicher der Energiewende! Über zwei Millionen Kundinnen und Kunden in Wien, Teilen von Niederösterreich und des Burgenlandes werden 24 Stunden am Tag versorgt.

Nur mit einem starken Versorgungsnetz sind die nächsten Schritte in Richtung E-Mobilität und Energiewende möglich. Die Wiener Netze sind sich dessen bewusst und leiten mit Forschung und Investitionen ins Verteilernetz die Zukunft ein. Über 20.000 Kilometer Stromnetz, 4.700 Kilometer Gasnetz, 46 Umspannwerke und 10.000 Trafostationen kommt die Energie in Wohnungen, Einfamilienhäuser und Großbetriebe.

Etwa 1,6 Millionen Stromzähler und 650.000 Gaszähler sorgen dafür, dass die Energie auch korrekt verrechnet werden kann. Darüber hinaus betreiben die Wiener Netze das 570 Kilometer lange Primärnetz der Fernwärme und ein rund 2.300 Kilometer langes Glasfasernetz.

Die Wiener Netze sind mehr als ein Energieverteiler. Sie tragen ganz entscheidend zur Wiener Lebensqualität bei: Das Versorgungsgebiet der Wiener Netze zählt europaweit zu einem der sichersten und verlässlichsten! Dafür sorgen 2.400 MitarbeiterInnen mit ihrem Einsatz.

Jährlich investieren die Wiener Netze über 300 Millionen Euro in den Erhalt und Ausbau der Netzinfrastruktur.

Zum Unternehmensprofil