1. BürgerInnen-Solarkraftwerk

Rekordverdächtig: In nur 26 Stunden waren alle Solarpaneele des ersten BürgerInnen-Solarkraftwerks in Wien verkauft. Seit Mai 2012 wird auf einer Solar-Gesamtfläche von ca. 3.360 m² Ökostrom erzeugt. Insgesamt 500.000 kWh pro Jahr.

Für die Umwelt bedeutet die Umsetzung des ersten BürgerInnen-Solarkraftwerks eine jährliche Einsparung von rund 800 Tonnen CO2. Diese Menge an Kohlendioxid emittiert ein durchschnittlicher PKW bei 125 Fahrten rund um den Erdball.

BürgerInnen-Solarkraftwerk Donaustadt - (c) Wien EnergieZoom
Großer Andrang auf die Solarpaneele

Der Run auf das Solar-Kraftwerk war enorm: Am 28. Februar 2012 wurde das Projekt präsentiert und die Beteiligung auf www.buergersolarkraftwerk.at möglich. Nur 26 Stunden später waren die ersten 2.100 Paneele verkauft. Innerhalb von sechs Wochen waren drei der BürgerInnen-Solarkraftwerke reserviert bzw. verkauft.

 
Solarpaneele - (c) Wien EnergieZoom
Aktiver Beitrag an der Energiewende

Durch diese Initiative der Wien Energie erhalten insbesondere jene Bürgerinnen und Bürger, die kein eigenes Haus besitzen, die Möglichkeit am Ausbau der erneuerbaren Energien aktiv mitzuwirken. Denn insbesondere in einer Großstadt wie Wien, in der 80 Prozent der Bevölkerung in Miete leben, ist die Errichtung einer eigenen Ökostrom-Anlage nicht immer möglich.

Auf diese Weise bietet Wien Energie jeder Kundin und jedem Kunden die Möglichkeit, die Energiewende aktiv mitzugestalten.