Konzernzentrale Wiener Stadtwerke

Die besonders nachhaltige Bauweise der Wiener Stadtwerke-Konzernzentrale und die effiziente Gebäudetechnik halten den Energieverbrauch gering und tragen zum Klimaschutz bei.

Die Konzernzentrale der Wiener Stadtwerke wurde im Jahr 2010 bezogen. Der Büroturm ist 22 Stockwerke hoch und befindet sich im Bürokomplex TownTown im 3. Wiener Gemeindebezirk.

Konzernzentrale der Wiener StadtwerkeZoom
Alle Dienststellen an einem Ort

Neben dem 100 Meter hohen Wiener Stadtwerke-Turm steht das Flachgebäude, in dem das konzerneigene Bildungszentrum und die Energiecomfort untergebracht sind. An diesem Standort sind alle Dienststellen der Konzernleitung gebündelt. Wiener Linien, Wiener Netze und die Bestattung und Friedhöfe Wien befinden sich in einem Umkreis von fünf Kilometern.

 
Konzernzentrale Wiener StadtwerkeZoom
Innovative Technologien aus dem Konzern

In der Konzernzentrale der Wiener Stadtwerke kommt hocheffiziente Gebäudetechnik zum Einsatz. Die Beheizung und Kühlung des Turms erfolgt über Fernwärme bzw. Fernkälte mittels Bauteilaktivierung: In den Decken des Gebäudes wurden Rohrleitungen verlegt. Die durchgeleitete Flüssigkeit erwärmt bzw. kühlt den umgebenden Betonkern, dieser gibt die Wärme oder Kälte wiederum an den Raum ab.

Die Kombination zweier innovativer Klimasysteme wie auch die spezielle Raum- und Gebäudedämmung helfen, 40 Prozent der energieabhängigen Kosten einzusparen, und tragen zum effektiven Klimaschutz bei.