MultiMo, die Studie

Immer mehr Menschen nutzen verschiedene Verkehrsmittel auf ihren Wegen durch die Stadt. Wie kombinieren sie, welche Verkehrsmittel bevorzugen sie, welche Angebote werden angenommen? Die Studie MultiMo sucht nach Antworten auf diese Fragen, indem sie das Mobilitätsverhalten der NutzerInnen der App WienMobil Lab analysiert.

Die Kombination verschiedener Verkehrsmittel und die Auswahl eines - für die jeweilige Fahrt - besonders geeigneten Verkehrsmittels werden durch ein immer größer werdendes Angebot erleichtert. Neben den Öffis, als Hauptträger städtischer Mobilität, können die Wienerinnen und Wiener etwa ein sehr gutes Carsharing- und Bikesharing-Angebot nutzen. 

Zug der Linie U6 in Richtung Floridsdorf - (c) Wiener Linien / ZinnerZoom
Veränderungen nachvollziehen

Wer Prognosen zum Mobilitätsverhalten erstellen möchte, braucht dafür hochwertige Daten aus Studien und Forschungsprojekten. Durch die häufigere Kombination verschiedenster Verkehrsmittel erweisen sich manche der bisher genutzten Erhebungs- und Planungsinstrumente als nicht mehr ausreichend. Neue Methoden müssen entwickelt werden. Genau hier setzt MultiMo an.

 
Screenshot der App WienMobil LabZoom
Mobilität der Zukunft voraussagen 

In der Studie erforschen Wiener Linien, Neue Urbane Mobilität Wien GmbH, TU Wien, Austrian Institute of Technology und Omnitrend das Mobilitätsverhalten der NutzerInnen der WienMobil-Lab-Anwendung. Veränderungen lassen sich sehr gut nachvollziehen. Denn egal ob Öffis, Fahrrad, Carsharing, Taxi, Fußweg oder eine Kombination daraus: Die App zeigt immer alle Optionen.

WienMobil-Lab kombiniert unterschiedlichste Verkehrsmittel und Mobilitätspartner in einer App und erlaubt gleichzeitig Buchung, Reservierung und Abrechnung. Die App ist derzeit noch ein Laborprodukt, kann von interessierten TesterInnen aber schon aus den App-Stores von Google und Apple geladen werden.