Wiener Linien

Mit 2,5 Millionen Fahrgästen pro Tag und einer Gesamtlinienlänge von mehr als 700 Kilometern sind die Wiener Linien der führende Anbieter im öffentlichen Personennahverkehr der Stadt Wien. 90 Prozent der Wienerinnen und Wiener nutzen das Angebot der Öffis. 

Die Wiener Linien sind ein wichtiger Konjunkturfaktor in Wien. Sie investieren massiv in das öffentliche Verkehrssystem und schaffen damit Arbeitsplätze und Aufträge für Klein- und Mittelunternehmen. Bei den Wiener Linien sind rund 8.700 Menschen beschäftigt. Damit sind sie einer der größten Arbeitgeber in Wien.

Hauptprojekte im Jahr 2016 ist die Fertigstellung der U1-Verlängerung in Richtung Süden bis Oberlaa sowie die Modernisierungsarbeiten entlang der U4. Sowie der Bau der neuen U5 und mit der Verlängerung der U2 Richtung Wienerberg. Aber auch in das Straßenbahnnetz und Busnetz wird weiterhin kräftig investiert

Ziel: die Fahrgast-Milliarde

Ziel für die Zukunft: Bis 2020 den Anteil der Öffis an den Wegen der WienerInnen auf 40 Prozent steigern – das bedeutet mehr als eine Milliarde Fahrgäste im Jahr. Und: neue Mobilitätsformen miteinander zu vernetzen, und unser Unternehmen noch umweltfreundlicher und innovativer zu machen..